Zum Seitenanfang

Wie recyclingfreundlich sind Ihre Verpackungen?

„Made for Recycling Interseroh+“: Global anerkannter Prüfstandard für kreislauffähige Verpackungen

Konsument*innen erwarten Transparenz – und auch die Gesetzgebung macht klare Vorgaben: Verpackungen sollen die Umwelt möglichst wenig belasten und sich gut recyceln lassen.

Sie möchten wissen, wo Sie in Sachen Recyclingfähigkeit stehen? Unsere wissenschaftlich fundierte Verpackungsanalyse „Made for Recycling Interseroh+“ liefert die Antwort. Die Bewertungsmethodik wurde gemeinsam mit dem bifa Umweltinstitut entwickelt und vom Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV überprüft. Unsere Expert*innen analysieren Ihre Verpackungsmuster nach standardisierten Kriterien, beraten Sie umfassend und entwickeln gemeinsam mit Ihnen nachhaltige und praxisnahe Optimierungsvorschläge. So sind Sie gut gerüstet: sowohl für die gesetzlichen Vorgaben in Deutschland – Stichwort ZSVR-Mindeststandard – als auch für die Anforderungen zahlreicher europäischer und globaler Absatzmärkte.

Unsere Pluspunkte für Sie:

  • Unabhängige, wissenschaftliche Bewertungsmethodik

    Wir verfügen über Europas größtes und modernstes Labor zur Analyse und Entwicklung von Post-Consumer-Kunststoffen. Hier untersuchen wir unter Realbedingungen die Recyclingfähigkeit Ihrer Kunststoffverpackung.

  • Zertifizierte Recyclingfähigkeit

    Sie erhalten ein international anerkanntes Zertifikat, das Ihr Ergebnis offiziell gegenüber Ihren Kunden, dem Handel und Verbraucher*innen bestätigt.

  • Umfassender Report

    Die Analyseergebnisse werden in einem vollständigen Report verständlich zusammengefasst. Bei Optimierungsbedarf werden zielführende Handlungsempfehlungen gegeben.

  • Anerkanntes Siegel „Made for Recycling Interseroh+“

    Machen Sie die Recyclingfähigkeit Ihrer Verpackung für Konsument*innen sichtbar. Verpackungen, die mindestens 18 von 20 Punkten auf unserer Bewertungsskala erhalten und damit gut oder sehr gut abschneiden, können das Siegel ohne Mehrkosten nutzen.

  • Internationale Verpackungsanalyse

    Exportierende Unternehmen profitieren von der unabhängigen Bewertung der Recyclingfähigkeit in den wichtigsten globalen Zielmärkten. Dazu untersuchen wir die tatsächliche Sortier- und Recyclingfähigkeit in den einzelnen Ländern.

  • Wissenschaftliche PPK-Expertise

    Papierverpackungen analysieren wir in Kooperation mit dem Institut für Verfahrenstechnik Papier nach der PTS-Methode PTS-RH 021/2012.

Hier direkt buchen:

Analyse Global

Bemessung Recyclingfähigkeit für folgende Länder:

 

Analyse Europa

Bemessung Recyclingfähigkeit für folgende Länder:

 

Analyse Deutschland

Bemessung Recyclingfähigkeit für folgende Länder:

 

Sie möchten mehr über Made for Recycling und unsere wissenschaftlich fundierten Verpackungsanalysen erfahren? Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern persönlich.

Verpackungsoptimierung mit Interseroh+

Hier ist ein Video platziert. Da Sie manche Cookies nicht akzeptiert haben, kann dieses nicht angezeigt werden.

Klicken Sie hier, um die Cookies zu akzeptieren und das Video zu laden.

Was wir bieten

  • Bemessung der Recyclingfähigkeit

  • Reporting & Handlungsempfehlung

  • Zertifikat über Recyclingfähigkeit

  • Laboranalyse

  • Möglichkeit der Siegelnutzung

  • Unkomplizierte Abwicklung

Diese Kunden vertrauen Made for Recycling

Bahlsen
Koch
Hochland
bio Zentrale
Groku
taghleef
wipf
sihl
wipakcolor
innovia
pps
conmetallmeister
mondi
khs
extendo

Unser Experte für

Verpackungsoptimierung

Julian Thielen
Julian Thielen

Head of "Made for Recycling"

Kontaktieren Sie uns

Ich stimme mit Absenden des Formulares den unten genannten Datenschutzbestimmungen zu.

Häufige Fragen unserer Kunden

  • Ist die Bewertung der Recyclingfähigkeit einer Verpackung nur für Deutschland gültig?

    Unsere Bewertungsmethodik basiert auf dem deutschen Mindeststandard der Zentralen Stelle Verpackungsregister und dem darauf aufbauenden Bewertungskatalog des bifa Umweltinstituts. Wenn Sie darüber hinaus Informationen zur Recyclingfähigkeit in weiteren Ländern wünschen, können Sie die Verpackungsanalyse Global oder Europa auswählen.

    Das „Made for Recycling“-Siegel ist eine in der kompletten EU eingetragene Marke.

  • Welche Länder umfassen die internationalen Verpackungsanalysen?

    Bei der europäischen Verpackungsanalyse analysieren wir die Recyclingfähigkeit Ihrer Verpackungen für folgende Länder: Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich, Belgien, Niederlande, UK, Polen, Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Schweiz, Österreich, Portugal und Slowenien

    Bei der globalen Verpackungsanalyse analysieren wir zusätzlich folgende Länder: USA, Australien, China, Hongkong, Singapur

  • Welche Verpackungen eignen sich besonders für eine nachhaltige Optimierung?

    Schnelle, sichtbare Effekte lassen sich insbesondere bei so genannten „Flaggschiff-Produkten“ und Top-Sellern erzielen. Für eine nachhaltige Verpackungsoptimierung eignen sich darüber hinaus vor allem Verpackungen ökologisch hergestellter Produkte sowie Packmittel, die einem Relaunch unterzogen werden sollen.

  • Welche Anforderungen muss eine recyclingfähige Verpackung erfüllen?

    Die Bemessung der Recyclingfähigkeit von systembeteiligungspflichtigen Verpackungen gem. § 21 Abs. 3 VerpackG orientiert sich am Mindeststandard der Zentralen Stelle, der jährlich überarbeitet und neu veröffentlicht wird (aktuelle Version vom 30. August 2019).

  • Was versteht man unter einer Kombinationsverpackung?

    Kombinationsverpackungen sind mehrteilige Verkaufsverpackungen, bestehend aus einer Außenverpackung und einer oder mehrerer Innenverpackungen aus unterschiedlichen Materialien, die beim Ge- oder Verbrauch üblicherweise getrennt anfallen (z.B. die Cremedose in einer Faltschachtel, Tiefkühlpizzakarton und Folie um die Pizza herum).

  • Verbessert sich die Bewertung der Recyclingfähigkeit durch die Nutzung von Trennhinweisen?

    Dies wird bei uns in der Bewertungsebene 1 „Erfassung“ berücksichtigt. Sobald ein Packmittel aus Kunststoff und Papier besteht und der Masseanteil von z.B. Papier über 20% liegt, sollte ein Trennhinweis auf der Verpackung aufgebracht sein. Sofern dies der Fall ist, erhält die Verpackung eine bessere Bewertung als eine vergleichbare Verpackung ohne Hinweis. Trennhinweise auf Verpackung, bei denen die Zuordnung zum Erfassungssystem vom Verbraucher eindeutig ist, werden nicht besser bewertet.

Workshops Verpackungen nachhaltig gestalten: Know-how aus erster Hand

Verpackungen nachhaltig gestalten: Know-how aus erster Hand

» Hier mehr erfahren
Siegel „Made for Recycling Interseroh+“ Starkes Signal für umweltbewusste Verbraucher*innen

Starkes Signal für umweltbewusste Verbraucher*innen

» Hier mehr erfahren
Forschung und Entwicklung Kompetenzzentrum für Recyclingkunststoffe

Kompetenzzentrum für Recyclingkunststoffe

» Hier mehr erfahren